zur Startseite des Kalenderlexikons Metonischer Zyklus
(Metonzyklus)
StartseiteImpressumNutzungshinweisQuellenLinksE-Mail
Wohin?
Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör
bitte wählen Sie:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z *
Stichwortsuche:
Stichwortsuche

 

Bereits im Jahre 432 v.Chr. fand Meton von Athen heraus, daß 19 Jahre aus genau 235 Monaten bestehen. D.h. nach 19 Jahren fallen z.B. die Vollmonde auf die gleichen Tage. Die Jahre innerhalb eines 19-Jahre-Zyklus „Metonzyklus“ werden von 1 bis 19 durchgezählt. Das ist die sogenannte Goldene Zahl. Man definiert:

Goldene Zahl = 1 + (Jahr Mod 19)

Ein Monat dauert demgemäß 19 Jahre / 235 Monate, also 19 * 365,25 Tage / 235 = 29,53085 Tage.

Von einem Jahr zum nächsten bleibt das Vollmondsdatum um 11 Tage zurück, denn ein Jahr ist ziemlich genau 12 synodische Monate plus 11 Tage.

Genau gerechnet sind es:
365,25 - 12 * 365,25 * 19 / 235
   = 365,25 * (235 - 12 * 19) / 235
   = 365,25 * (7 / 235)
   = 10,879787 Tage.

Der Begin des Metonzyklus ist das Jahr 1 v. Chr.; d.h. Jahr=0. In diesem Jahr war am 5. April Vollmond das sind 15 Tage nach Frühlingsanfang.


ZurückZurück zum Anfang der Seitezum Anfang der Seite
 Startseite Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör  

© 2000..2017 by Thomas Melchert

... benötigte Zeit zum Erstellen der Seite: 0,03 Sekunden ...