zur Startseite des Kalenderlexikons Amerikanische Feiertage
... ethnische und religiöse Feiertage, Brauchtumstage
StartseiteImpressumNutzungshinweisQuellenLinksE-Mail
Wohin?
Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör
bitte wählen Sie:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z *
Stichwortsuche:
Stichwortsuche

 

Obwohl der Begriff „holiday“ wörtlich „holy day“ (heiliger Tag) bedeutet, sind die meisten amerikanischen Feiertage nicht religiöser Natur, sondern erinnern an ein historisches Ereignis oder haben einen ethnischen Ursprung. Da die amerikanische Nation mit einer reichen ethnischen Vielfalt gesegnet ist, lassen sich amerikanische Feiertage auf die verschiedensten kulturellen Ursprünge und Traditionen zurückverfolgen, aber alle Feiertage haben einen ganz deutlichen amerikanischen Anstrich bekommen. In den Vereinigten Staaten ist Feiertag auch immer gleichbedeutend mit „Fest“.

Im engeren Sinne gibt es eigentlich keine bundeseinheitlichen oder nationalen Feiertage in den USA. Jeder der 50 Bundesstaaten kann über Feiertage selbst bestimmen. In der Praxis hat es sich jedoch eingebürgert, daß in den meisten Bundesstaaten die allgemeinen gesetzlichen Feiertage begangen werden, obwohl rechtlich gesehen der Präsident und der Kongress nur Feiertage für Angestellte der Bundesregierung bestimmen kann. Die folgenden zehn Feiertage wurden von der Bundesregierung zu gesetzlichen Feiertagen erklärt.

1971 wurden durch Präsident Richard Nixon die Daten für viele gesetzliche Feiertage offiziell auf den jeweils nächsten Montag verlegt. Fünf Feiertage werden nicht immer an einem Montag gefeiert: Thanksgiving (am jeweils vierten Donnerstag im November), New Year's Day (Neujahr), Independence Day/Unabhängigkeitstag (am 4. Juli), Veterans Day (am 11. November) und Weihnachten (am 25. Dezember). Sollten Neujahr, der Unabhängigkeitstag oder Weihnachten auf einen Sonntag fallen, dann ist der Tag danach ebenfalls ein Feiertag. Wenn einer dieser Tage auf einen Samstag fällt, dann wird der Tag davor zum Feiertag. Regierungsstellen und Ämter, einschließlich der Postämter, sind an allen gesetzlichen Feiertagen geschlossen. Schulen und Geschäfte bleiben an den Hauptfeiertagen wie Independence Day und Weihnachten geschlossen, aber nicht unbedingt an Tagen wie President's oder Veterans Day.

Ob und wann allgemeine gesetzliche Feiertage auch in den einzelnen Staaten gefeiert werden, hängt von der Gesetzgebung des betreffenden Bundesstaates ab. Die Daten dieser und anderer Feiertage werden von der Regierung des Bundesstaates bestimmt, nicht von der amerikanischen Regierung in Washington. Jeder Bundesstaat kann sich zum Beispiel für das selbe Datum entscheiden, das der Präsident festgelegt hat, aber die Länderregierung kann auch einen Feiertag auf einen Tag legen, der für diesen Staat besondere Bedeutung hat, oder sich auch entscheiden, ihn gar nicht zu feiern. Aber die meisten Bundesstaaten entscheiden sich für das Datum an dem der Feiertag auch im Rest des Landes gefeiert wird. Darüberhinaus gibt es noch andere gesetzliche oder offizielle Feiertage, die aber nur in einem bestimmten Bundesstaat oder nur in einer Region gefeiert werden. Die Schließung von Ämtern und Geschäften ist hier unterschiedlich, und ob die Bürger frei haben oder nicht, hängt von örtlichen Gepflogenheiten ab.

 

Ethnische und Religiöse Feiertage
Die Vereinigten Staaten sind eine Nation, die sich aus vielen unterschiedlichen Konfessionen und ethnischen Gruppen zusammensetzt. Alle haben ihre Festtage, Feiertage oder speziellen Bräuche, die mit ihrer Religion oder mit ihrem Ursprungsland zusammenhängen.

Amerikaner jüdischen Glaubens, zum Beispiel, begehen alle ihre traditionellen hohen Feiertage. Ihre Arbeitgeber zeigen Verständnis und gestatten ihnen, sich an diesen Tagen frei zu nehmen, damit sie ihre Traditionen pflegen können. Das gleiche gilt für Moslems.

Dieser Bräuche, die auf Traditionen aus anderen Ländern zurückgehen, verleihen dem amerikanischen Leben besonders große Farbigkeit. Das Mardi Gras Fest, am Tag bevor die christliche Fastenzeit beginnt, ist Tradition in New Orleans, Louisiana, einer der größten Städte der Südstaaten. Die Festlichkeiten, die in einem großen farbenfrohen Umzug und wahren Festgelagen gipfeln, entstammen einem alten französischen Brauch, denn Louisiana gehörte einmal zum französischen Besitztum in der neuen Welt.

In den verschiedenen Regionen veranstalten die unterschiedlichen ethnischen Gruppen Umzüge oder andere Festlichkeiten, die auf großes Interesse stoßen und zu bunter Vielfalt und Fröhlichkeit im amerikanischen Alltag beitragen.

Hier ein paar Beispiele:
Am St. Patrick's Day feiern Bürger ihre irische Herkunft. Die größten Feierlichkeiten finden in New York City statt, wo am 17. März, dem Tag des irischen Schutzheiligen, ein riesiger Festumzug veranstaltet wird. In Gegenden wo Amerikaner chinesischer Abstammung leben, und speziell in den Stadtteilen Chinatown von New York City und San Francisco, begehen die Menschen das traditionelle chinesische Neujahrsfest mit Festessen, Umzügen und Feuerwerk. Oktoberfeste mit deutscher Volksmusik, Tanz und deutschen Spezialitäten werden in Gegenden veranstaltet, wo viele Deutsch-Amerikaner leben.

Afro-Amerikaner haben begonnen Kwanzaa zu feiern (26. Dezember bis 1. Januar), ein Fest das auf die afrikanische Feier der ersten Ernte im Jahr zurückgeht. Ins Leben gerufen in 1966 von Maulana Karenga, einem Professor für „Black Studies“ an der California State University, feiert Kwanzaa die Einheit und die Entwicklung der afrikanischstämmigen Bevölkerung. Das Fest basiert auf den „Nguzo Saba“, den sieben Prinzipien von Einheit, Selbstbestimmung, Zusammenarbeit und Verantwortung, Gemeinwirtschaft, Bestimmung, Kreativität und Zuversicht. Kwanzaa ruft Afro-Amerikaner auf, neben ihrem Alltag in Amerika auch an ihre afrikanischen Wurzeln zu denken. Schwarze Amerikaner beschenken sich an diesem Tag, um ihren Erfolg im vergangenen Jahr zu feiern, und sie entzünden die „Mishumaa Saba“, die sieben Kerzen, die sie an die sieben Prinizipien erinnern sollen, die sie vereinen.

 

Brauchtumstage (Valentine's Tag, Groundhog Day etc.)
Obwohl die USA verglichen mit anderen Staaten ein noch junges Land sind, verfügen sie über eine Fülle an Traditionen und Bräuche, weil die vielen verschiedenen Menschengruppen, die in den letzten zwei Jahrhunderten eingewandert sind, immer wieder zu dieser kulturellen Vielfalt an Brauchtum beigetragen haben. Dazu kommen noch hunderte von regionalen Feiertagen, die durch die besondere Geographie, das Klima und die Geschichte der verschiedenen Landesteile entstanden sind. Jeder Bundesstaat hat außerdem seine eigene jährliche „Fair“ (eine Art Landwirtschaftsausstellung) mit regionalen Schwerpunkten, Wettbewerben und Musikveranstaltungen; und die meisten Bundesstaaten feiern auch den Tag an dem sie in die Vereinigten Staaaten aufgenommen wurden.

Ein anderer Tag, den die meisten Amerikaner feiern, obwohl er kein offizieller Feiertag ist, ist der 14. Februar - Valentinstag; benannt nach einem frühchristlichen Märtyrer, zu dessen Ehren dieser Tag ursprünglich begangen wurde. An diesem Tag machen Amerikaner anderen Menschen, die sie lieben oder heimlich verehren, kleine symbolische Geschenke, meist Süßigkeiten oder Blumen. Man verschickt auch spezielle Grußkarten, so genannte „Valentines“.

Andere Brauchtumstage sind u.a. der Groundhog Day (Murmeltiertag) am 2. Februar und der Flag Day am 14. Juni.

Der Neujahrstag wird meistens am Abend davor gefeiert, wenn Amerikaner zu Hause, im Restaurant oder an anderen Orten zusammenkommen, um gut zu essen und sich gegenseitig ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr zu wünschen. Um Mitternacht, wenn das alte Jahr zu Ende geht, wird das neue mit Luftballons, Papierschlangen, Knallkörpern und Feuerwerk begrüßt. Tausende strömen zur Times Square Feier in New York um die Sekunden bis zum neuen Jahr zu zählen und zu feiern, was vom Fernsehen im ganzen Land live übertragen wird.

Mit freundlicher Genehmigung der US Botschaft in Berlin.

ZurückZurück zum Anfang der Seitezum Anfang der Seite
 Startseite Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör  

© 2000..2017 by Thomas Melchert

... benötigte Zeit zum Erstellen der Seite: 0,04 Sekunden ...